Montag, 6. Juli 2015

Rezension: Fragmente Partials 2 von Dan Wells

Titel: Fragmente Partials 2

 

Autor: Dan Wells 

Verlag: Ivi

Band: 2 von 3

Seitenzahl: 576

ISBN-10: 349270283X

ISBN-13: 978-3492702836

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Unsere Welt liegt in Trümmern... und sie birgt ein furchtbares Geheimnis. Nach "Aufbruch" der neue futuristische Thriller um das Schicksal der letzten Menschen im Kampf gegen die Partials. Die junge Kira hat ein Mittel gegen die Seuche RM gefunden - doch der Kampf ums Überleben hat für die Menschen und die Partials erst begonnen. 

 

Meine Meinung:

"Fragmente" ist der zweite Band der "Partials" - Trilogie des Autors Dan Wells. Dieser Band schließt nahtlos an den Vorgängerband an. Während sich Kira auf der Suche nach ihrer Vergangenheit alleine nach Manhatten aufmacht, sind die Partials auf der Suche nach Kira und der schon seit einem Jahr verschwundenen Nandita und fallen so auf Long Island ein. Während die Menschen auf der Suche nach einem Heilmittel gegen RM sind, so versuchen die Partials etwas gegen ihr Verfallsdatum zu finden ...
 

 

Zunächst begleitet man Kira auf dem Weg nach Manhatten, wo sie sich auf die Suche nach Informationen zu ihrer Vergangenheit machen will. Dort trifft sie auf einen ehemaligen ParaGen Mitarbeiter, der allerdings in den letzten Jahren seiner Isolation leicht verrückt geworden ist. Dennoch kann er ihr weiterhelfen und zusammen mit ihm, Samm und einer weiteren Partial macht sich Kira auf ins weit entfernte Denver, zum Rechenzentrum von ParaGen...

 

Der zweite Band der "Partials"-Trilogie ist in vier große Abschnitte gegliedert und diese noch einmal in viele, kleine Kapitel. Durch die häufigen Perspektivwechsel entstehen nur mäßig spannende Cliffhanger, so dass man sich langsam von Kapitel zu Kapitel vorarbeitet. In manchen Momenten hätte ich mir ein bisschen mehr Spannung gewünscht. Zudem wurden in diesem Band schon wenige Fragen aufgelöst und ich bin sehr gespannt mit welchen Überraschungen und wieviel Spannung Dan Wells im Abschlussband noch aufwarten wird. 

 

"Fragmente" ist ein solider, ruhiger zweiter Band, dem es, meiner Meinung nach, oftmals an Spannung gefehlt hat und der mich daher nicht komplett überzeugen konnte.

 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen