Freitag, 31. Juli 2015

Rezension: After Love von Anna Todd

Titel: After Love

Autorin: Anna Todd

Übersetzerinnen: U.C. Sturm, N. Hölsken, 

 C. Vierkant-Enßlin

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 944

ISBN-10: 3453491181

ISBN-13: 978-3453491182

Preis: 12,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? 

 

Meine Meinung: 

"After Love" ist der dritte Band der "After" - Reihe der Autorin Anna Todd. Tessa und Hardin hatten schon in den ersten beiden Bänden einige Höhen und Tiefen, sodass ich besonders gespannt war, ob es die Autorin schaffen würde mich mit diesem Band zu fesseln. Mit den ersten beiden Bänden konnte sie mich leider nicht komplett überzeugen. "After Love" beginnt recht gemächlich. Tessa grübelt darüber nach wie sie Hardin ihre Entscheidung nach Seattle zu ziehen beibringen soll und ihr Vater, der sie verlassen hatte taucht in ihrem Leben auf. Gleich auf den ersten Seiten wurde mir wieder der fesselnde Schreibstil von Anna Todd bewußt. Ich weiß nicht wie die Autorin das schafft, aber die Seiten fliegen nur so dahin. 

 

Der Inhalt dieses dritten Teils ist definitiv gelungen, denn es gibt eine deutliche Entwicklung der Charaktere. Tessa wird selbstbewußter und unabhängiger und Hardin zugänglicher und scheinbar verständnisvoller, auf jeden Fall merkt man als Leser, dass er an sich arbeitet, um die Beziehung zu Tessa nicht aufs Spiel zu setzen. Zu Beginn der 944 Seiten Geschichte war ich sehr skeptisch, denn die Handlung war, meiner Meinung nach, trotz unvorhergesehenen Geschehnissen, sehr sehr zähflüssig und zog sich ein wenig wie Kaugummi. Später wurde es dann wieder angenehmer und die Geschehnisse und die Erzählungen drum herum passten wieder besser zueinander. 

 

In diesem Buch sind mir die Nebencharaktere sehr positiv aufgefallen und die Autorin hat hier Charaktere geschaffen, die mir eindeutig im Gedächtnis bleiben werden. Dieser Band endet mit keinem richtigen Knalleffekt, aber er verspricht den Neugierigen unter uns, einige spannende Inhalte im abschließenden Band. Vorallem da sich die Protagonisten wirklich entwickelt haben freue ich mich nun auf den vierten Band, der ja schon bald erscheint, um zu erfahren, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht. 

 

"After Love hat mir von den bisher erschienenen Bänden am besten gefallen. Ich habe lange bei der Bewertung gegrübelt und wäre der Anfang nicht so langatmig gewesen hätte ich wirklich gerne vier von fünf gegeben!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen