Mittwoch, 17. Juni 2015

Rezension: Über uns der Himmel von Kristin Harmel

Titel: Über uns der Himmel

Autorin: Kristin Harmel

Übersetzerin: Veronika Dünninger

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3442383331

ISBN-13: 978-3442383337

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 Inhalt: 

Die junge Kate Waithman lebt mit ihrem Mann Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ...

Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen unglaublich realen Traum – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie Nacht für Nacht an ihrer verlorenen Liebe festhält, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte ...

 

Meine Meinung: 

"Über uns der Himmel" ist ein Roman der Autorin Kristin Harmel. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Kate Waithman. Kate hat bei dem Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 ihren Ehemann Patrick verloren. Er hatte in dem Gebäude gearbeitet und eins der Flugzeuge schlug dort ein, wo sein Büro war. Dreizehn Jahre später leidet Kate immer noch sehr unter dem Verlust. Nicht einmal der Heiratsantrag ihres Freundes Dan kann sie komplett glücklich machen, denn auf einmal melden sich bei ihr Zweifel an. Etwa zu dem Zeitpunkt beginnt sie auch sehr reale Träume von Patrick und ihrer gemeinsamen Tochter Hannah zu habenund damit ist die Verunsicherung komplett. Und Kate muss sich fragen, ob sie ihr Leben nocheinmal überdenken sollte...


Der Schreibstil von Kristin Harmel hat mir sehr gut gefallen. Durch ihren einfühlsamen und leichten Schreibstil ist es mir nicht schwer gefallen in die Geschichte hineinzufinden. Auch der reale Hintergrund war sehr emotional für mich und die Autorin hat dieses Thema sehr gut in die Geschichte eingewoben. Die Charaktere haben mir ebenfalls gut gefallen, besonders Kate mochte ich wirklich gerne, auch wenn ich nicht jede ihrer Handlungen nachvollziehen konnte, war sie mir immer sehr sympathisch. 

 

Ein kleines Problem hatte ich zu Beginn mit Kate's sehr "realen" Träumen. Diese  wußte ich nicht so recht zuzuordnen und war etwas skeptisch wohin diese überhaupt führen sollten. Nach und nach war aber klar worauf Frau Harmel hinauswollte und ich konnte den Zusammenhang auch einigermaßen nachvollziehen, auch wenn, meiner Meinung nach, manches etwas zu extrem beziehungsweise unrealistisch war. Die Liebesgeschichte, die man teilweise in Rückblicken erlebt ist sehr schön beschrieben und man bekommt durch Kate's Träume auch einen Eindruck wie das Leben des Paares ungefähr gewesen sein muss, was ich schön fand. 

 

"Über uns der Himmel" ist ein berührendes Buch, welches mir, mit einer tollen Protagonistin und einer wunderbaren Liebesgeschichte schöne Lesestunden beschert hat!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen