Donnerstag, 18. Juni 2015

Rezension: Todesherz von Karen Rose

Titel: Todesherz

Autorin: Karen Rose

Übersetzerin: Kerstin Winter

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 624

ISBN-10: 3426510693

ISBN-13:  978-3426510698

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die erfahrene Gerichtsmedizinerin Lucy Trask ist einiges gewohnt. Doch der Anblick dieser verstümmelten Leiche schockiert selbst sie: Finger und Zunge wurden fachmännisch entfernt, das Herz herausgerissen. Nur wenig später findet Lucy in ihrem Wagen ein grauenvolles Paket, darin: ein blutiges Herz. Detective J.D. Fitzpatrick vermutet einen persönlich motivierten Rachefeldzug. Doch wer könnte solchen Hass auf die attraktive Gerichtsmedizinerin haben?

 

Meine Meinung:

"Todesherz" ist ein Thriller der Autorin Karen Rose. In diesem Thriller geht es um die Protagonistin Lucy Trask. Lucy ist Gerichtsmedizinerin aber diese verstümmelte Leiche schockiert sogar sie. Aber damit nicht genug, denn einige Tage später findet Lucy in ihrem Wagen ein grauenvolles Paket, mit einem blutigen Herz als Inhalt. Die Polizei, allen voran Detective J.D. Fitzpatrick befasst sich mit dem Fall und J.D. vermutet sehr schnell einen Rachefeldzug der persönlich motiviert ist. Unklar ist wer einen solchen Hass auf die attraktive Lucy haben könnte. Als kurze Zeit später eine weitere brutal zugerichtete Leiche gefunden wird, muss sich Lucy dem unvorstellenbaren stellen und sich fragen, ob es wirklich eine Verbindung zwischen ihr und dem Mörder gibt. Und ob eventuell jemand von ihrem gefährlichen Doppelleben wissen könnte...

 

Der Schreibstil von Karen Rose hat mir sogleich einen leichten Einstieg in die Geschichte ermöglicht. Am Anfang verspricht das Buch auch eine hohe, wenn auch durch starke Brutalität gekennzeichnete Spannung. Zudem gibt es Erzählstränge die von der Sicht des Täters berichten, was schon einiges über seine Motive, meiner Meinung nach, leider zu schnell, verraten hat. Ich muss sagen, dass dieses Buch leider das erste von Karen Rose war, bei dem ich tatsächlich Probleme hatte. Ich kann gar nicht richtig beschreiben warum, aber auf jeden Fall war mir die Geschichte leider zu konstruiert, vieles war vorhersehbar und das dämpfte die Spannung extrem, was mir leider ein bisschen die Lesefreude vermiest hat. 

 

Leider konnte auch die zu Karen Rose's Thrillern zugehörige Liebesgeschichte die Probleme, die ich mit der Geschichte hatte, nicht überdecken, und erst recht nicht wieder ausgleichen. Das lag aber vielleicht auch daran, dass Lucy Trask nicht zu meinen liebsten Protagonisten zählte. J.D. Fitzpatrick war als Protagonist mehr nach meinem Geschmack, aber mir fehlte bei beiden der besondere Tiefgang, den die Autorin ihren Charakteren sonst immer mitgegeben hat. 

 

"Todesherz" konnte mich leider nicht überzeugen, ich mag Karen Rose sehr, aber dieser Thriller hatte mir zu wenig Spannung und war zu vorhersehbar. Leider konnten auch die Charaktere, meiner Meinung nach, den Eindruck nicht wesentlich verbessern. Schade, Frau Rose kann es besser!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen