Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension: Spirit Du gehörst mir von Carrie Jones und Steven E. Wedel

Titel: Spirit Du gehörst mir

 

Autoren: C. Jones und S.E. Wedel

Verlag: cbt

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3570309010

ISBN-13: 978-3570309018

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Traumstimmen, Visionen – Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Ein Dämon hat von ihr Besitz ergriffen...

 

Meine Meinung:

"Spirit Du gehörst mir" ist ein Fantasy Jugendbuch der Autoren Carrie Jones und Steven E. Wedel. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Aimee Avery. Aimee lebt mit ihrem Vater, ihrem kleinen Bruder und ihrem Vater zusammen, nachdem sich ihre Mutter vor Jahren, laut der Meinung aller, das Leben genommen hat. Sie galt in der Stadt als verrückt und Aimee setzt alles daran, nicht wie sie zu sein, besonders als ihre prophezeienden Träume immer mehr werden und immer mehr merkwürdige Dinge um sie herum geschehen. Als Alan Parson, der Cousin von Aimee's bester Freundin Courtney, mit seiner Mutter in die Stadt zieht gerät auch ihr Herz durcheinander. Aber nicht nur das Gefühlschaos stellt Aimee und Alan auf eine harte Probe, denn plötzlich ereignen sich um sie herum immer mehr schreckliche Dinge und auch Courtney zeigt Wesenszüge, die so gar nicht zu ihr passen wollen...

 

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen und nach dem Lesen des Buches kann ich sagen, dass es auch wirklich gut zum Inhalt passt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Geschichte von Aimee und Alan erzählt, und ich wollte immer gerne wissen was als nächstes passiert. Die Charaktere waren mir sympathisch, aber sonderlich tiefgründig oder vielseitig war keiner von ihnen. Besonders interessant fand ich die indianische - Thematik, die man als LeserIn mit Alan detailliert erlebt. Dieses Thema war inhaltlich für mich etwas Neues und das konnte überzeugen. 

 

Der Schreibstil der Autoren hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, es ist ohne Schnörkel und eher sachlich geschrieben, aber für mich hat es gut gepasst. Unvorhersehbar waren die Inhalte leider nicht, sodass mir wenige Stellen der Geschichte zu langatmig waren. Die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund und das fand ich in diesem Fall ganz gut, denn sie konnte mich leider nicht überzeugen. Manches wirkte auf mich ein bisschen zu konstruiert, obwohl ich die Andeutungen an Seelenverwandtschaft ganz schön fand.

 

"Spirit Du gehörst mir" ist ein schönes Fantasybuch mit einem, in diesem Genre, recht neuartigen Thema und einer netten Liebesgeschichte!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen