Freitag, 26. Juni 2015

Rezension: Monument 14 Die Flucht von Emmy Laybourne

Titel: Monument 14 Die Flucht

 

Autorin: Emmy Laybourne

Verlag: Heyne fliegt

Seitenzahl: 304

Band: 2 von 3

ISBN-10: 3453534557

ISBN-13: 978-3453534551

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA verwüstet hat, stranden vierzehn Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Der schüchterne Dean ist einer von ihnen. Als ein Teil der Gruppe aufbricht, um Hilfe zu holen, werden die anderen von Eindringlingen angegriffen. Plötzlich muss Dean über sich selbst hinauswachsen. Kann er sich und die anderen beschützen - nicht zuletzt Astrid, in die er schon lange heimlich verliebt ist?

 

Meine Meinung: 

"Monument 14 Die Flucht" ist der zweite Band der "Monument 14" - Trilogie der Autorin Emmy Laybourne. Dieser zweite Band setzt nahtlos an den vorigen, ersten Teil der Reihe an. In diesem Buch werden die Ereignisse über den Zeitraum vom zwölften bis zum einunddreißigsten Tag nach den Tsunami beschrieben. 

 

Nach einigen schrecklichen Katastrophen sitzen nur noch Dean, Astrid, Chloe und die Zwillinge in Monument fest. Die Kleinen suchen immer noch Schutz und Trost bei den Älteren, die sich mittlerweile aber gut in ihre schwierige Rolle eingefügt haben. Die meisten Menschen sind gestorben und außerhalb kann man sich aufgrund des Giftgases kaum aufhalten. Trotz der Umstände hat sich Deans Bruder Alex mit Niko und den restlichen Kindern und Jugendlichen im Bus auf den Weg gemacht, um am Flughafen von Denver Hilfe zu bekommen. Von Denver aus sollen die Evakuierungsmaßnahmen geleitet werden, aber die Reise gestaltet sich als überaus gefährlich...

 

Das Buch ist so aufgebaut, dass man als Leser kapitelweise immer aus der Sicht von Alex oder Dean erfährt, wie die Geschichte sich weiterentwickelt. Das hat bei mir dazu geführt, dass ich das Buch kaum aus der Hand gelegt habe, da ich immer wissen wollte, wie es weitergeht! Auch die Spannung war durch die wechselnden Perspektiven durchweg gegeben und nimmt am Ende auch nocheinmal zu. 


"Monument 14 Die Flucht" ist ein sehr guter, zweiter Band der Trilogie um Dean und Co. Besonders die Erzählweise und die fast durchgängige Spannung haben mir gut gefallen!




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen