Sonntag, 31. Mai 2015

Rezension: Wie viel Leben passt in eine Tüte? von Donna Freitas

Titel: Wie viel Leben passt in eine Tüte?

 

Autorin: Donna Freitas

Verlag: dtv

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3423782838

ISBN-13: 978-3423782838

Preis: 8,95 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Papiersterne – das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift Roses Survival Kit, die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk ihrer Mutter und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein und jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen, für den sie schon bald mehr empfindet als bloße Freundschaft. Doch dann geschieht etwas, das Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert...

 

Meine Meinung: 

"Wie viel Leben passt in eine Tüte?" ist ein Buch der Autorin Donna Freitas. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Rose. Rose ist beinahe sechzehn Jahre alt, als ihre Mutter an Krebs stirbt und für das junge Mädchen eine Welt zusammenbricht. Rose ist wie gelähmt, hat keine Freude mehr am Leben und entfremdet sich von ihrem, in der eigenen Trauer gefangenen, Vater. 

 

Eines Tages entdeckt sie im Kleiderschrank ihrer Mutter ein "Survival Kit", welches ihr ihre Mutter hinterlassen hat. Es ist eine kleine Tüte, gefüllt mit kleinen Kostbarkeiten, die auf den allerersten Blick kaum eine Bedeutung zu haben scheinen. Aber ihre Mutter hat Rose damit kleine Aufgaben mit auf den Weg gegeben, durch die sie die Freude am Leben wieder zurückgewinnen soll und ab dem Zeitpunkt begibt sich Rose auf den Weg dorthin ...

 

Der Schreibstil von Donna Freitas hat mir sehr gut gefallen und für mich war das Besondere daran, dass es die Autorin wunderbar geschafft mit ihrem Schreiben und ihrer Geschichte ganz toll Emotionen zu erzeugen. Besonders Rose's Trauer stellt sie sehr authentisch dar, sodass ich richtig mit der Protagonistin mitgelitten habe. Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, sie wirken glaubhaft und harmonieren auch gut miteinander. 

 

Etwas wirklich Neues, von der Thematik her, bietet die Geschichte nicht, aber durch den emotionalen Schreibstil der Autorin bekommt die Erzählung eine Intensität, die ich mir davon nicht erwartet hätte. Ich war echt beeindruckt von der Tiefe der beschriebenen Gefühle und genau dieser Punkt hat es mir auch leicht gemacht über kleine Vorhersehbarkeiten, oder fehlende Spannung hinwegzusehen. 

 

"Wie viel Leben passt in eine Tüte?" ist eine emotionale Geschichte, die keine neue Thematik bietet, aber ein großes Mass an Intensität und Authentizität! Von mir eine klare Leseempfehlung!



 

 

 

Kommentare:

  1. Huhu! ♥

    Wirklich eine sehr schöne Rezension :)
    Das Buch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und ich möchte es auch bald wieder rereaden *----*

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jasi, Dankeschön! Ich werde es auch auf jeden Fall nochmal lesen, es ist wirklich toll. Lg

      Löschen
  2. Dieses Buch war eines der Jahreshighlights, kann dir also nur zustimmen bei deiner schönen Rezi!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen