Montag, 2. März 2015

Rezension: Das Glück der Worte von Sonia Loredo


Titel: Das Glück der Worte

 

Autorin: Sonia Laredo

Verlag: DVA

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3421046344

ISBN-13: 978-3421046345

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Von einem Tag auf den anderen steht Brianda ohne Job da. Sie bricht ihre Zelte in Madrid ab und begibt sich auf eine Reise ins Nirgendwo - bis sie in einem verwunschenen Bergdörfchen landet, wo sie ihr wahres Talent entdeckt: anderen genau die Lektüre zu empfehlen, die ihrem Leben die entscheidende Wendung verpasst. Und auch auf sie selbst warten einige Überraschungen...

 

Meine Meinung: 

"Das Glück der Worte" ist ein Roman der Autorin Sonia Laredo. Die Protagonistin Brianda arbeitet als Lektorin in Madrid. Seit dem Tod ihrer Eltern sind Bücher nicht nur ihr Lebensunterhalt, sondern zugleich auch Ratgeber und Familienersatz. Als Brianna gekündigt wird, lässt sie sich von ihren Büchern auf eine ungewisse Reise schicken, welche sie in eine versteckte Dorfidylle führt. In Nuba führt sie ihr Weg in die Buchhandlung des alternden Don Lorenzo. Brianda, die nach einem neuen Sinn in ihrem Leben sucht, vereinbart mit Don Lorenzo, dass sie seine Buchhandlung übernehmen darf, sollte es ihr gelingen, Lorenzos größten Schatz zu finden.
So kehrt Brianda ihrem hektischen Großstadtleben den Rücken und taucht ein in die vermeintlich heile Welt der Bücher und des Dorflebens.



Von Anfang an hat die Geschichte von Brianda einen märchenähnlichen Stil, der sich durch das ganze Buch zieht. Die Autorin hat unzählige historische Eckdaten, viele Zitate berühmter und mir unbekannter spanischer Autoren miteingebunden. Das hat mir am Anfang das Lesen etwas erschwert, da so viele Informationen oft von der eigentlichen Handlung ablenken, aber nach einer Weile hatte ich mich daran gewöhnt. Und die zauberhafte Sprache, mit der Sonia Laredo schreibt, hat mich vollkommen in der Geschichte aufgehen lassen. Die bildliche Sprache versetzt einen in das Dorf und man hat das Gefühl in der Buchhandlung zu stehen, die Brianda entdeckt. Die Zitate im Buch regen zum Nachdenken an, was mir gut gefallen hat.

 

"Das Glück der Worte" ist eine wunderbare Geschichte, mit einer tollen Protagonistin, die einen in die Welt der Bücher entführt! 

 

Beschreibung des Buches in einem Wort: 

*Bezaubernd*

 

 

 

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch jetzt zwar schon öfters auf Blogs gesehen, aber tatsächlich habe ich bei dir jetzt auch zum ersten Mal eine Rezension dazu gelesen. Fatal, das Buch wandert nämlich gleich auf meine Wunschliste ;)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kasia, es freut mich, dass du meine Rezi gelesen hast und dass das Buch auf deine Wunschliste gewandert ist:-) Ich hoffe es wird dir auch so gut gefallen wie mir. Lg Petra

      Löschen