Mittwoch, 10. Dezember 2014

Rezension: Nova & Quinton Second Chance


Titel: Nova & Quinton Second Chance

 

Autorin: Jessica Sorensen

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3453418166

ISBN-13: 978-3453418165

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Nova kann ihn einfach nicht vergessen – Quinton Carter, den attraktiven Kerl mit den honigbraunen Augen und den sexy Tattoos. Er ist ihr Seelenverwandter, und der Gedanke an ihn lässt sie nicht los ... Aber wird er ihre Liebe überhaupt zulassen? Oder stößt er sie wieder weg?

 

Meine Meinung:

"Nova & Quinton Second Chance" ist der zweite Teil der Nova und Quinton - Buchreihe der Autorin Jessica Sorensen. Die Geschichte schließt nahtlos an den vorigen Band an, deshalb sollte man ihn ebenfalls gelesen haben. In diesem zweiten Band hat sich Nova komplett von Drogen und falschen Freunden distanziert und hat sich ihr Leben am College mit neuen Freunden aufgebaut. Sie würde sogar glücklich sein, wenn ihr Quinton nicht schrecklich fehlen würde. Somit beschließt sie ihn ausfindig zu machen, um auch ihm zu helfen von den Drogen loszukommen und seine Probleme anders in den Griff zu bekommen. Als Nova ihn schließlich in Las Vegas findet ist sie geschockt wie sehr Quinton im Drogensumpf festsitzt und ist sich auf einmal nicht mehr sicher, ob sie die Kraft hat ihm daraus zu helfen...

 

Auch der zweite Band dieser Buchreihe hat mir sehr gut gefallen. Meines Erachtens ist dieser sehr realistisch und ebenso schockierend geschrieben. Die Einblicke in das Leben mit einer Drogenabhängigkeit sind sehr klar geschildert und ich habe häufig Gänsehaut und Mitleid für Quinton, der in dieser Lage festsitzt, empfunden. Nova hat mir in diesem Buch noch besser gefallen als im ersten Teil und auch ihre Grenzen und Einsichten sind dieses Mal wesentlich überzeugender gewesen. 

 

Teilweise waren mir die Drogenpassagen ein bisschen zu langatmig und ich hatte das Gefühl als würde sich die Handlung nur im Kreis drehen. Die Emotionen sind wieder sehr überzeugend rübergekommen und das gesamte Buch ist einfühlsam geschrieben. Das Ende ist hingegen recht offen und ich freue mich nun schon auf den dritten Band, wobei ich weiterhin hoffe, dass die Autorin noch ein bisschen mehr Spannung oder Abwechslung obendrauf legt.

 

 

 

Kommentare:

  1. SUPER REZI!!! Ich stimme dir in allein Punkten zu! Nova ist echt eine starke Persönlichkeit geworden, während Quinton immer weiter abgerutscht ist. Ich bin froh, dass sie ihn am Ende dort rausholen konnte. Bin gespannt wie es im 3. Teil weitergeht. Hast du dir den schon angelegt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Müni. Das ist ja cool:-) Ich bin auch auf Teil drei gespannt, ich hoffe, dass er ganz bald auch bei mir einziehen wird. Hast du ihn schon da? Lg Petra

      Löschen