Mittwoch, 19. November 2014

Rezension: Cinderella kann mich mal!


Titel: Cinderella kann mich mal!

 

Autorin: Cindi Madsen

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 400

ISBN-10: 3453357892

ISBN-13: 978-3453357891

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Am liebsten würde Darby Quinn Cinderella einfach ihren doofen goldenen Schuh an den Kopf schleudern! Denn sie und all die anderen Märchen - Kumpaninnen sind doch schuld an dem Dilemma, dass die Suche nach Mr. Right nichts werden kann. Prinzen gibt es im wahren Leben nun mal nicht! Deshalb hat Darby an ihrem dreißigsten Geburtstag beschlossen, das Thema Liebe und Männer ein für alle Mal zu begraben. An sich kein schlechter Plan - wäre da nicht ihr unglaublich attraktiver Nachbar Jake, der Darbys Gefühlswelt immer wieder durcheinanderwirbelt. Gibt es vielleicht doch Chancen auf ein Happy End? 

 

Meine Meinung: 

"Cinderella kann mich mal!" ist ein witziger, leichter Frauenroman der Autorin Cindi Madsen. Der Titel und das Cover haben mich gleich angesprochen und ich habe mich total auf dieses Buch gefreut. Im Großen und Ganzen geht es vorwiegend um die Protagonistin Darby Quinn, die sich nach einigen Enttäuschungen in Sachen Liebe einen Plan zurechtgelegt, der die Liebe und ernsthafte Beziehungen fernhalten soll, damit sie nicht nocheinmal von einem Mann verletzt wird. Das klappt für sie auch recht gut, bis sie den attraktiven Jake kennenlernt und der ihr Herz zum stolpern bringt. Leider verstößt Jake auf mehreren Gebieten gegen Darbys Datingregeln und somit will sie ihn gegen ihre Gefühle aus ihrem Leben fernhalten. Denn Happy Ends, glaubt Darby, gibt es nur im Märchen, oder? 


Die Charaktere in diesem Buch haben mit gut gefallen, allen voran Jake, da hat die Autorin einen wahren "Prinzen" erschaffen. Darby hat mich leider häufig in diesem Buch genervt. Ihre Ängste in punkto Liebe konnte ich nachvollziehen, aber häufig hat sie ohne ersichtlichen Anlass Kleinigkeiten zum Drama gemacht. Zusammen mit Jake wurde Darby aber nach und nach lockerer, dass sie mir ein bisschen sympathischer wurde. 


Die Idee mit der Exfreunde - Liste und auch die Vergleiche zu bestimmten Märchen hat mir gut gefallen und ich musste manches Mal schmunzeln, wie auch über Darbys beste Freundin, deren Hochzeitsstress sehr gut dargestellt wurde. Alles in allem ist dieses Buch eine angenehme, leichte Lektüre, nicht anspruchsvoll, aber sehr gut um ein paar tolle Lesestunden zu haben. 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen