Montag, 13. Oktober 2014

Rezension: Eines Tages, Baby - Hörbuch

Titel: Eines Tages, Baby

Autorin: Julia Engelmann

Gesprochen von: Julia Engelmann

Verlag: Der Hörverlag

Laufzeit: 1h 2min

ISBN: 978-3-8445-1704-0

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

»Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.« Julia Engelmanns Slam »One Day« hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist: »Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen!«

 

Meine Meinung: 

Ich hatte bis ich die CD "Eines Tages, Baby" in den Händen hielt, noch nie von Julia Engelmann oder Poetry Slam gehört, daher habe ich ganz unvoreingenommen in die CD hineingehört. Das Cover hat mir sehr gut gefallen, ich finde es hat etwas träumerisches mit der Zeichnung des weggehenden Pärchens und den schönen blau und gelb Tönen.

 

Die Texte von Julia Engelmann fand ich ganz gut, aber nicht herausragend. Die Themen sind breit gefächert und reichen von Alltagsdingen über Haben und Nicht-Haben, bis hin zum großen Thema Liebe in unterschiedlichen Bereichen.

Beim Hören musste ich mich leider sehr konzentrieren, da die Form der Lesung für mich schwerer zu verstehen war, beziehungsweise durch die Betonungen und teilweise schnellen Textpassagen, hatte ich Angst etwas zu verpassen. 

 

"Eines Tages, Baby" ist eine interessante CD und die Texte sind recht gut. Mich hat es leider nicht vollständig überzeugt, aber Poetry Slam Fans könnte die CD bestimmt gut gefallen.

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen