Donnerstag, 23. Oktober 2014

Rezension: Das Jahr der Schatten


Titel: Das Jahr der Schatten

 

Autorin: Hannah Richell

Verlag: Diana

Seitenzahl: 496

ISBN-10: 3453291638

ISBN-13: 978-3453291638

Preis: 19,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Als Lila ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt, scheint dies ihre Rettung zu sein. Ihr Leben und ihre Ehe stecken in der Krise, und so entschließt sie sich zu einer Auszeit an dem idyllischen Ort am See. Sie genießt die Einsamkeit, bis sie beunruhigende Spuren der früheren Bewohner entdeckt, die auf einen überstürzten Aufbruch hindeuten. Ein mysteriöser Brief lässt ein Unglück erahnen. Welches Geheimnis bergen die Mauern des Hauses, und welche Bedeutung hat es für Lilas Leben?
  

 

Meine Meinung:

"Das Jahr der Schatten" ist ein Roman der Autorin Hannah Richell. Es ist das erste Buch, welches ich von dieser Autorin gelesen habe, aber es wird nicht das letzte sein. In diesem Roman gibt es zwei spannende Geschichten in einem. Die Geschichte in der Gegenwart handelt von der Protagonistin Lila, die ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt. Lilas Leben ist zu dieser Zeit an einem schrecklichen Tiefpunkt, denn Lila hat durch einen Sturz ihr Baby verloren und ist seitdem in schlimmen Depressionen gefangen. Ihre Ehe kriselt und sie sieht keinen Lichtblick, bis sie das alte Cottage besucht und beschließt es zu renovieren. Die Abgeschiedenheit tut Lila gut, aber sie merkt nach und nach, dass in diesem Haus etwas schlimmes passiert sein muss...

 

In der zweiten Geschichte, die einige Jahre zuvor in demselben Cottage spielt geht es um fünf Studienfreunde, die beschließen als Hausbesetzer in dem kleinen Cottage zu leben, statt ihren vorherigen Lebensplänen zu folgen. Sie lernen sich selbst zu versorgen, aber sie merken schnell, dass so ein einfaches Leben auch Schwierigkeiten mit sich bringt. Besonders Protagonistin Kat hat manches Mal sehr zu leiden, denn sie ist in ihren guten Freund Simon verliebt, der ihre Gefühle aber scheinbar nur bedingt erwidert. Als dann Kats kleine Schwester bei dem Cottage auftaucht spitzt sich die Situation immer mehr zu, denn Simon scheint immer mehr Gefallen an der hübschen Freya zu finden...

 

Der Schreibstil von Hannah Richell hat mir sehr gut gefallen und ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen. Die Aufteilung war sehr gut und das abwechselnd die Geschichte in der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt wird erhöht die Spannung. Die Protagonisten sind toll ausgearbeitet, aber manches Mal wurden mir beide Geschichten ein wenig zu langatmig. Manches war für mich auch nicht logisch in der Handlung, aber das tat der Lesefreude nur manchmal einen Abbruch. Alles in allem ist "Das Jahr der Schatten" ein gutes Buch über Freundschaft, Liebe, Intrigen und Schicksalsschläge, was mir schöne Lesestunden beschert hat.

 

 

 

 

Kommentare:

  1. Klingt gut. Danke, für deine Meinung.
    glG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Manja, sehr gerne geschehen:-) Lg Petra

      Löschen
  2. Nice post!
    Follow you!
    Follow me back?!
    ^^
    http://ann-kos.blogspot.com/

    AntwortenLöschen