Montag, 29. September 2014

Rezension: Hotel de Paris - Tage der Begierde

Bildquelle: Carl's books

Titel: Hotel de Paris-Tage der Begierde

 

Autorin: Emma Mars

Verlag: Carl's Books

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3570585352

ISBN-13: 978-3570585351

Preis: 14,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Noch ist die Schulung der Lust für das ehemalige Escortgirl Elle nicht gänzlich abgeschlossen, da gerät ihr Lehrmeister Louis Barlet in einen Skandal und wird von der Polizei abgeführt. Von diesem Moment an beginnt für Elle eine Achterbahnfahrt der Gefühle, in der sie auf ein bizarres Gespinst aus Lügen, Intrigen, Rachsucht und Habgier stößt. Nach und nach gelingt es ihr, Licht in die Abgründe der Familie Barlet zu bringen und die verheerenden Auswirkungen der Rivalität zwischen Louis und seinem Bruder David aufzudecken...

 

Meine Meinung: 

"Hotel de Paris - Tage der Begierde" ist der zweite Teil der Hotel de Paris Buchreihe um das ehemalige Escortgirl Elle. Im letzten Band stand die junge, attraktive Frau zwischen zwei Brüdern, quasi zwischen Lust und Gefühl. Durch ihren Lehrmeister Louis Barlet erlebt sie bei der Schulung der Lust ungeahnte Höhen. 

 

Als Louis Barlet in einen weitreichenden Skandal verwickelt wird und schließlich sogar von der Polizei abgeführt wird ist Elle geschockt. Um sich aus dieser emotionalen Achterbahnfahrt zu befreien macht Elle sich auf die Suche nach Antworten und stößt innerhalb der Familie Barlet auf ein großes Lügengespinst. 

 

In "Tage der Begierde" geht es im Gegensatz zum ersten Teil weniger um die Erotik, stattdessen legt die Autorin das Augenmerk auf die spannenden Familienabgründe der Familie Barlet und auch die Rachegedanken, Intrigen und Habgier, auch zwischen Louis und David Barlet. Aber Elle hatte nicht damit mit den schlimmen Auswirkungen der allumfassenden Rivalität zwischen den beiden verschiedenen Brüdern gerechnet...

 

Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie auch im ersten Teil, gut gefallen. Dieser zweite Band hat mir sogar noch besser gefallen, da man die Charaktere viel besser kennengelernt hat und die Spannungsaspekte ziemlich gut gelungen waren. Nun erwarte ich mir noch eine tolle Auflösung im dritten Teil des "Hotel de Paris".

 

  

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen