Samstag, 19. Juli 2014

Rezension: Was wir auch tun

Titel: Was wir auch tun

 

Autorin: Marie Lucas

Verlag: Fischer Jugendbuch

Seitenzahl: 496

ISBN-10: 3841422152

ISBN-13: 978-3841422156

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Die 16-jährige Robin bekommt immer, was sie will. Auch Alex, den schweigsamen und undurchdringlichen Außenseiter, der niemanden wirklich an sich ranlässt. Was Robin nicht ahnt, ist, dass er ein gefährliches Geheimnis hat. Ein Geheimnis, das Robins Exfreund entdeckt - und verraten wil. Es sei denn, Alex lässt sich auf einen Deal ein: eine Nacht mit Robin.

 


 



Meine Meinung: 

"Was wir auch tun" ist der erste Roman von Marie Lucas, den ich gelesen habe und ich war ganz angetan von ihrem Schreibstil. Lucas schreibt gefühlvoll, einfach verständlich und bildhaft, irgendwie passt ihr Stil perfekt zu Geschichten für Jugendliche. 

 

In diesem Buch geht es um eine Dreiecksgeschichte, die aber mehr bietet, als ich mir von diesem Thema versprochen hatte. Die Protagonistin in "Was wir auch tun" ist Robin, die sich nach der Trennung von ihrem Ex Jasper in den unnahbaren und ein wenig gefährlich wirkenden Alex verliebt. Robin ist eines der beliebtesten Mädchen an der Schule und jeder Junge hätte sie gerne zur Freundin, auch ihr Ex Freund, dem es ein großer Dorn im Auge ist, dass sich Robin und Alex annähern. 

 

Alex ist schweigsam und eher ein Außenseiter an der Schule, der auch keinen der MitschülerInnen an sich heranlassen möchte. Deshalb fällt es ihm auch sehr schwer das Einzelgänger Sein abzulegen, als er mit Robins offensiven Kontaktversuchen konfrontiert wird. Obwohl er sie sehr mag, kann Alex gar nicht verstehen, dass Robin ihn mag und fragt sich wann sie merkt, dass er es nicht wert ist. 

 

Jasper ist der Ex Freund von Robin, bereut die Trennung aber und möchte sie zurück haben. Deshalb ist er wütend auf Alex und provoziert ihn sooft es geht. Zudem spioniert er ihm hinterher und findet ein Geheimnis heraus,welches keiner erfahren sollte. Letztendlich erpresst Jasper Alex und fordert einen Abend mit Robin... 

 

"Was wir auch tun" ist eine wirklich interessante und spannende Geschichte, um drei Jugendliche, die unterschiedlicher nicht seien könnten. Eine Geschichte vom Verliebtsein und der Frage was man wirklich will. Zwischendurch war mir das Buch ein wenig zu langatmig, aber das ist auch der einzige Punkt, den ich nicht so gut fand. 

 

 

 

 


 

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich gut an und deine Rezi ist dir sehr gelungen :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schöööön ♥ Mir hat das Buch auch gefallen. Ich muss es noch rezensieren :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt was du dazu schreibst. Lg Petra

      Löschen
  3. Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.:-) Sehr gute Rezi. Du hast jetzt übrigens auch eine Leserin mehr. Dir noch einen schönen Tag!:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih, dankeschön:-) Das freut mich. Liebe Grüße Petra

      Löschen