Mittwoch, 16. Juli 2014

Rezension: Wait for you

Titel: Wait for you


Autorin: J. Lynn

Verlag: Piper

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3492304567

ISBN-13: 978-3492304566

Preis: 9,99 Euro

 

Buch kaufen? *Klick*


 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...

 


 

Meine Meinung: 

Nachdem ich soviele gute Rezensionen über "Wait for you" gelesen habe wollte ich es auch gerne lesen und das habe ich nun getan. "Wait for you" ist der erste Band der gleichnamigen Buchreihe von J. Lynn. In der Geschichte sind Avery Morgansten und Cameron Hamilton die Protagonisten. Avery ist 19 Jahre alt und gerade neu ans College gekommen.  Bevor sie nach West Virginia kam lebte sie in Texas und hat dort alles zurückgelassen, um für sich ganz allein neu anzufangen. Schnell wird klar, dass Avery irgendetwas schlimmes wiederfahren seien muss, denn sie meidet den Kontakt zu ihren Eltern und allen alten Bekannten und Freunden. Was ihr passiert ist behält die Autorin aber erstmal für sich, was sicherlich die Spannung erhöhen sollte, für mich die ganze Geschichte aber leider extrem zäh und ein wenig langweilig gemacht hat. 

 

Gut, dass es da den allseits beliebten Collegeschwarm Cameron Hamilton gibt. Das Kennenlernen von den beiden Studenten stellt die Autorin süß dar und auch die ersten Male, bei denen Cameron (kurz Cam) sie unbedingt daten möchte, Avery aber jedes Mal ablehnt. Verstanden habe ich ihr Verhalten absolut nicht, da die beiden auch gute Freunde werden und es zwischen ihnen knistert. Man merkt deutlich, dass sie sich verlieben, und Averys Verhalten ist für mich sehr gekünstelt und oberflächlich dargestellt. Alles in allem haben mich die Protagonisten nicht überzeugt und die Nebencharaktere hatten für mich nichts interessantes. Sehr gut haben mir die Stellen mit dem Astronomiekurs und dem Teamwork der beiden bei den Hausarbeiten gefallen, die waren toll beschrieben. Ich hatte mir von dieser Geschichte leider sehr viel mehr erhofft, denn der Schreibstil von J.Lynn gefällt mir recht gut. Die Idee fand ich auch nicht schlecht, aber zu großen Teilen hat mir die Umsetzung leider nicht zugesagt.

 

 

 

 

 

 

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezension und ich muss gestehen, ich war auch kurz davor, es mir zu kaufen und bin jetzt doch froh, es nicht getan zu haben.
    Ich hatte auch schon solche Bücher, von denen ich viel erwartet hab und wo es mir dann doch zu kalt und abweisend war. Dann sitz ich auch nur da und denke "Mensch, jetzt aber..." ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mone, ja ich hatte mir von diesem auch ganz viel versprochen. Ja da hast du recht, vorallem wenn es soviele positive Rezis zu manchen Büchern gibt. Da wunder ich mich dann manches Mal. Lg Petra

      Löschen